Fallschutz

Alle öffentlichen Spielplätze müssen mit einem Fallschutz gem. EN 1177 versehen sein. Die genaue Größe und Beschaffenheit des Fallschutzes hängt von der Fallhöhe und der Funktion des Spielgeräts ab.

Rasen ist ein zugelassener Fallschutz unter Spielgeräten mit einer Fallhöhe von maximal einem Meter. Rasen hat jedoch den Nachteil, dass er schnell abgenutzt ist und sich in hartes Erdreich verwandelt. Sand und Kies waren über viele Jahre die erste Wahl und absolut zuverlässig. Wenn Sie auf der Suche nach einer etwas moderneren, aber auch teureren Lösung sind, dann empfehlen wir Ihnen Gummifliesen oder -matten. Nachfolgend beschreiben wir Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten von Fallschutz.

Sand und Kies

Sand und Kies sind der traditionelle Fallschutz: Naturprodukte, billig und einfach zu beschaffen. Aber der Sand muss als Fallschutzsand für Spielplätze zugelassen sein. Nur zugelassener Sand ist so beschaffen, dass er sich nicht mit der Zeit in einen betonharten Untergrund verwandelt. Um sicherzustellen, dass die Sandschicht immer hoch genug ist, um den Sicherheitsstandards zu entsprechen, muss man die Befüllung regelmäßig überprüfen und ggf. nachfüllen.

Vorteile:

  • Meist die billigste Lösung
  • Leicht zu beschaffen

Easy-On Rasengitterplatten

EasyOn Rasengitterplatten sind die richtige Wahl, wenn Sie das natürliche Aussehen des Spielplatzes bewahren wollen. Das Gras wächst einfach durch die Löcher und kann so auch bei höchster Strapazierung nicht abnutzen. Rasengitterplatten sind besonders unter Schaukeln und Federwippgeräten beliebt. Mit der Zeit versinken die Platten ein wenig im Boden – Sie müssen sie dann wieder anheben, damit sie weiter den Sicherheitsstandards entsprechen. LEDONs Rasengitterplatten sind 23 mm stark und messen 150 x 100 cm. Sie können ganz leicht angepasst werden.

Vorteile:

  • Leicht zu montieren
  • Gute Lösung zu einem vernünftigen Preis
  • Kann nach Bedarf erweitert werden

Gummifliesen

Gummifliesen sind wartungsfrei und haben eine sehr lange Lebensdauer, wenn sie korrekt montiert werden. Ein ebener Untergrund ist die Voraussetzung dafür, dass die Fliesen sich mit der Zeit nicht verschieben, und sorgt gleichzeitig für Entwässerung. Gummifliesen gibt es in verschiedenen Größen, Stärken und Farben – so gibt es die klassischen roten Gummifliesen genauso wie etwas natürlicher wirkende grüne Gummifliesen. Die Fliesen werden mithilfe eines simplen Verbindungssystems montiert, das dafür sorgt, dass die Gummifliesen beieinander bleiben.

Vorteile:

  • Lange Lebensdauer
  • Strapazierfähig und wartungsfrei
  • Auf längere Sicht möglicherweise die günstigere Lösung
  • Einfache Montage
  • Kann nach Bedarf erweitert werden

Platten aus Gussgummi

Gussgummi erfreut sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit, wenn es um Fallschutz geht. Die Platten können in allen möglichen Farben und mit Mustern hergestellt werden, man kann sie sogar dem Terrain mit Unebenheiten anpassen. Diese Platten sind genau wie Gummifliesen sehr strapazierfähig, in der Anschaffung allerdings teuer, weil Sie auf externe Expertise und Hilfe bzgl. der genauen Ausformung angewiesen sind. Überlegen Sie daher gründlich, bevor Sie sich für diese oder eine andere Art des Fallschutzes entscheiden.

Vorteile:

  • Lange Lebensdauer
  • Strapazierfähig

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten, Preisen oder unserem Produktsortiment haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Kontaktieren Sie uns: +45 7482 6565 oder info@ledonspiel.de

Holzböden und -Pfosten

Holzböden und -Pfosten fertigen wir aus Hartholz – u. a. aus kanadischer Zeder, Mandioquiera oder…